Faema Urania Tartaruga TRR

Faema Urania der ersten Baureihe mit TRR Tartaruga Brühgruppen. Absolut erste Espressomaschine mit Pumpe und damit der Vorreiter der E61. Diese extrem seltene Maschine wurde nur in geringer Stückzahl und im Zeitraum von ca. zwei Jahren hergestellt. Es ist ein sogenanntes Zweikreissystem. Was heißt daß zwei Heizkreise in dieser Maschine verbaut wurden. Der senkrechte Kessel dient nur für den Dampf, der waagerechte Kessel dient für die Espressozubereitung. Warum Faema diesen Vorreiter der E61 entwarf ist unter anderem darauf zurückzuführen daß man konstante Temperaturen an der Brühgruppe erreichen wollte. Durch diese sogenannten gesättigten Brühgruppen war dies möglich. Es war nur ein minimaler Temperaturunterschied. Das Ergebnis dieser Erfindung war sowohl im Ergebnis als auch in der Bedienung revolutionär. Die nachfolgende E61 eroberte den Markt. Fälschlicherweise wurde aufgrund der wenigen Inormationen die existieren behauptet das System der TRR Brühgruppe, die auch Tartaruga genannt wird basiert auf den Wasserleitungsdruck. Aufgrund von Bildmaterial aus den 50igern wurde dem widersprochen. Es ist definitiv die erste Pumpenmaschine weltweit. Laut meinen Infos wurde mit einem Fußschalter bzw. mit einem Handschalter die Pumpe angesteuert. Sobald der Espresso bezogen war unterbrach der Bediener diese Zuleitung. Es gab noch keinen Schalter an den Hebelchen an der Brühgruppe. Das Manometer zeigt auch nur den Kesseldruck des Dampfkessels an. Der Manometer für den Bezugsdruck war direkt an der Pumpe montiert. Auch wurde während dieser revolutionierenden Zeit ständig an Verbesserungen gearbeitet. So ist mir auch nur diese angebotene Maschine bekannt die über zwei Wärmefühler verfügt. Der eine ist im waagerechten Kessel verbaut, der andere dürfte für den Gasanschluss platziert worden sein. Ebenso ist auch das an der rechten unteren Seite befindliche Ventil sehr außergewöhnlich. Mit diesem wurde über den waagerechten Kessel Wasser bezogen um den senkrechten Dampfkessel zu befüllen. Auch ist der Dampfkessel doppelt gesteuert. Einerseits über den Quecksilberschalter, andererseits über einen Fühler im Kessel. Die Technik die in dieser Maschine verbaut wurde ist einzigartig für diese Zeit. Die Maschine ist eine Seltenheit und absolutes Sammlerstück bzw. Wertanlage.
Gerne können Sie mir einen Preisvorschlag senden.

NEWSLETTER

Melden Sie sich hier zum kostenlosen Newsletter an, und Sie erhalten bei neu eingetroffenen Geräten bzw. Aktionen oder sonstige Neuheiten automatisch eine Benachrichtigung als E-Mail.

Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden.